Home.

Ask me anythingSubmitNächste SeiteArchiv

"Ich glaube, die meisten von uns wollen gar nicht sterben, sie wollen nur endlich anfangen zu leben. Richtig leben und nicht nur existieren. Wahrscheinlich hat Casper recht und der Sinn des Lebens ist leben, einfach nur leben und glücklich sein."

- Meine Gedanken (via nothings—gonna—change)

(via dufehlsthier)

"Ich will verstanden werden, aber stehe mir selber im Weg, wenn ich mich niemanden öffnen kann, weil ich glaube, dass es niemanden gibt, der mein Kopf und mich versteht, wenn ich es selber nicht kann."

- verbautezukunft (via verbautezukunft)

(via verloren-und-allein-ohne-dich)

"Jede Sekunde könnte die letzte sein"

- (via blutigerklingenregen)

(via dufehlsthier)

"Und vielleicht hast du vergessen wer ich bin oder war."

- (via somanyunspokenthings)

(via dufehlsthier)

"Ja,
mir geht es nicht gut.
Und nein,
ich werde dir nicht erzählen warum."

- (via theforgotten-thoughtsof-amonster)

(via we-are-the-shadows-in-paradise)

Das Problem ist, wenn man schon so oft versagt hat, hört man irgendwann auf es zu versuchen.

(Quelle: blutnebel, via dufehlsthier)

Manchmal frag ich mich, ob es jemanden gibt, der nachts da liegt und an mich denkt. Der mich mag, es mir aber nicht sagt.

(Quelle: zwischendamalsundheute, via dufehlsthier)

Wenn ich mich nicht melde, meldet sich keiner. Schön sowas.

(Quelle: hirngefckt, via dufehlsthier)

"Mit der zeit hab’ ich gelernt, dass Menschen gehen. Auch wenn sie versprechen es nicht zu tun"

- (via theothersideofloove)

(via dufehlsthier)

Traurig…:’(

"Und ich denke zu viel nach, ich warte zu viel ab, ich nehme mir zu viel vor und ich mach davon zu wenig."

- (via kaputte-generation)

(Quelle: daaani7125, via dufehlsthier)

Immer so tun als ob man stark wäre. Wenn jemand fragt, wie es dir geht, sag dass es dir gut geht. Wenn dir die Person nicht glaubt, sag 5 mal, alles sei in Ordnung. Je öfter du es versuchst anderen weis zu machen, dass es dir gut geht, desto mehr glaubst du es selbst. Für einen Moment jedenfalls. Wenn dich die Person fragt, wie du alles im Moment verkraftest, sag einfach, dir sei alles egal und lach darüber. Bring am Ende einen dummen Witz und füg ein “Yolo” hinzu. Je lächerlicher du die Situation gestaltest, desto mehr wird dir geglaubt. Zwing dir ein falsches Lächeln auf, sie sind alle daran gewöhnt. Wenn du nämlich ein echtes Lächeln zeigst, ist es für sie fremd und sie fragen nach. Gerade wenn die Sehnsucht am größten ist mit jemanden zu reden, sag einfach, dass du schlafen gehst. Du hoffst insgeheim auf ein “Bleib bei mir”, was nie kommen wird. Du legst dein Handy weg und liegst da. Dein Kopf explodiert gleich und du zwingst dich in den Schlaf. Am nächsten Morgen stehst du auf und deine ewige Rolle als Schauspieler in diesem verdammten Film namens Leben beginnt weiter.

(Quelle: keinekraftzumleben, via dufehlsthier)